shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0,00
View Cart Check Out

Zu Besuch bei Koch & Bergfeld

Unser Stark Bremen-Liga Team besuchte am 04.10.2018 die Bremer Traditionsmanufaktur Koch & Bergfeld. Der Besuch stand unter dem Motto “Schon mal schnuppern muss erlaubt sein”

Hier ist die Geburtsstätte des DFB-Pokals, der deutschen Meisterschale, der UEFA Championsleague Trophäe und vieler anderer Auszeichnungen und Trophäen. Die Silbermanufaktur Koch & Bergfeld Corpus wurde bereits 1829 gegründet und gilt somit zu den ältesten noch aktive Silberwarenfabriken in Deutschland.

Frau Kluge hier vor einem Bauteil der Championsleague Trophäe

Frau Kluge (Bild rechts) nahm sich die Zeit und führte unser Team durch die Geschichte des Unternehmens. Anschießend bekamen unsere Jungs einen Eindruck über die Herstellung der verschiedenen Trophäen. Die Manufaktur stellt Ihre Werkzeuge selber her und setzt damit ein deutliches Zeichen in Richtung Nachhaltigkeit. Um als silber Schmied einen hauch von Perfektion zu erlangen bedarf es einige Jahre – inklusive der Lehrzeit. Genau diese Perfektion besitzt der seit mittlerweile knapp 10 Jahren im Unternehmen tätige Kemal. Kemal führte das Team detaillierter durch den Herstellungsprozess und merkte an, dass es für diesen Beruf eine “Engelsgeduld” bedarf, denn jeder Schlag und jede Lötung muss sitzen.

Am Beispiel des DFB-Pokals wurde dem Team deutlich, wie lange die Silberschmiede an dieser Trophäe sitzen. Circa 100 Stunden Arbeitszeit und unzählige Lötungen bedarf es den DFB-Pokal so zu gestalten, wie wir ihn Jahr für Jahr im DFB-Pokal Finale begutachten dürfen.

Der Sockel des DFB-Pokals wie wir es kennen. Und rechts daneben der Vorgänger-Pokal

Wie dem einen oder anderen sicherlich noch in Erinnerung sein dürfte, wurde der Pokal von einem Top-Manager während der Siegesfeier fallen gelassen. Dieser Pokal ist immer noch im Umlauf – nur bemerkt keiner diesen “Makel”. Die Schmiede von Koch & Bergfeld haben den Schaden in einer Perfektion ausgebessert, dass man diese “Beule” beim besten Willen nicht erkennen kann.

Bis zum zweiten Weltkrieg hieß der Wettbewerb allerdings noch “Tschammerpokal”. Die damalige Deutsche Vereinspokalmeisterschaft um den “Tschammerpokal” wurde im Volksmund nach dem damaligen Reichssportführer benannt. Auf dem Pokal (Bild links) prangert erst seit Wiedereinführung des DFB-Vereinspokals das DFB-Wappen.

Noch ein wenig älter als der DFB-Pokal ist die deutsche Meisterschaft.

Die Fußball-Bundesliga, so wie wir sie kennen, besteht seit der Saison 1963/64. Vorher wurde diese Meisterschaft allerdings seit der Saison 1902/1903 in einer Endrunde zwischen, in der Regel, den Lokalmeistern ermittelt. Der erste deutsche Meister hieß damals VfB Leipzig – der sich im Finale gegen den DFC Prag mit 7:2 durchsetzen konnte.

Die Meisterschale

“Kaum eine Trophäe spiegelt die Geschichte der deutschen Gesellschaft so gut wieder wie die deutsche Meisterschale” – so unser Präsident Birger Winkelvoss zu der Schale.

Der Besuche bei der Silbermanufaktur Koch & Bergfeld Corpus ist sehr aufschlussreich und interessant gewesen. An dieser Stelle möchten wir uns nochmals bei Frau Kluge, Kemal, und Herrn Blume für diese tollen Abend bedanken.

Wir können jedem nur empfehlen sich die Räumlichkeiten sowie die Werkstatt des Bremer Traditionsunternehmens anzusehen und die Geschichte der wichtigsten Fußball-Trophäen Deutschlands und Europas auf sich wirken zu lassen!

Kontakt Koch & Bergfeld Corpus:

KOCH & BERGFELD CORPUS

Hoerneckestraße 33-37 · Schuppen 2
28217 Bremen-Überseestadt · Deutschland

Fon: +49 (0) 421 559 06 70
Fax: +49 (0) 421 559 06 77

info@kb-corpus.com
www.kb-corpus.com

Montag – Freitag 10.00 – 16:00 Uhr
Sonnabend 11.00 – 14.00 Uhr

Den Pokal feiern wie die Profis können unsere Jungs bereits!

 

 

 

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen