shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0,00
View Cart Check Out

FCO meets Ridel Monteiro

Du bist einer der bisherigen zwei Winterneuzugänge. Wir wissen aus sicheren Kreisen, dass auch andere interessante Vereine Interesse an einer Verpflichtung an dir hatten. Warum ist es dann der FCO geworden?

Letztendlich habe ich mich für den FCO entschieden, weil mir die Spielart gefällt, wie der Trainer spielen lassen möchte. Im Team herrscht eine familiäre Stimmung, eine gute Mentalität und es steckt viel Potential in der Mannschaft – Eigenschaften, die für eine erfolgreiche Saison elementar sind und in so einer Umgebung macht es Spaß zu kicken und sich weiterzuentwickeln.

Du warst zuletzt für den Regionalligisten Altona im Einsatz. Jedoch seit dem Sommer 2020 ohne Verein. Was war der Grund?

Ich wollte im Sommer den Schritt aus Hamburg heraus wagen, um für mich den nächsten sportlichen, aber auch persönlichen Schritt nach vorne zu machen. Das hat sich durch die Corona-Pandemie als sehr schwierig entpuppt, aber letztendlich bin ich froh und dankbar, dass der Kontakt zum FCO entstanden ist und freue mich auf die neue Herausforderung.

Wenn man im Winter zu einem Verein wechselt, ist es oft nicht leicht sofort Anschluss ans Team zu bekommen. Wie wirst du es mit deinen neuen Mannschaftskollegen angehen?

Es ist auch mein erster Wintertransfer in meiner aktiven Laufzeit. Es ist wichtig, dass ich mich an die neue Umgebung, die Mannschaft und das Spielsystem schnell gewöhne. Aber dafür ist die Vorbereitung auch da und diese werde ich dazu nutzen, um mich in die Mannschaft zu integrieren und sie mit meinen Qualitäten bestmöglich zu ergänzen. Ich kann es kaum erwarten und freue mich darauf mit dem Team in die zweite Hälfte der Saison zu starten, sofern es hoffentlich die Situation bald zulässt.

Du ziehst von Hamburg nach Bremen. Welcher Bundesligaverein ist dein Lieblingsverein und warum? Wenn es der HSV sein sollte, kannst du dir dann vorstellen was dich hier erwartet?

Hahaha, der HSV ist es nicht, da kann ich euch denke ich beruhigen. Mein Lieblingsverein in der Bundesliga ist der BVB. Ich mochte den Verein schon seit meiner Kindheit, wo Spieler wie Rosicky für den Verein aktiv waren. Generell hat mir ihr Spiel immer gefallen, vor allem unter Jürgen Klopp, der mehr aus der Mannschaft rausgeholt hat, als viele damals für möglich gehalten haben. Das zeigt, dass mit harter Arbeit, viel Leidenschaft und Hingabe im Fußball, aber auch im Leben, viel möglich ist.

Vervollständige den Satz: Der FC Oberneuland schafft die Sensation, den Klassenerhalt, weil …

…wir durch harte Arbeit, viel Leidenschaft und Hingabe alles daran setzen werden!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen