shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0,00
View Cart Check Out

FCO meets Nelson Valdez

Nelson Valdez ab sofort häufiger in der Marko Mock Arena zu Gast

Der FC Oberneuland und Ex-Werder Stürmer Nelson Valdez kooperieren
Nachdem Werders Double-Held Nelson Valdez mit seiner Familie kürzlich zurück nach Bremen gekehrt ist, konnte sich der FC Oberneuland mit dem 37-jähriger Ex-Torjäger der Grün-Weißen in dieser Woche auf eine Kooperation verständigen. Zwar schließt der unverändert trainierte Familienvater eine Rückkehr auf den Fußballplatz beim FC Oberneuland aus, jedoch möchte er dem Regionalligisten mit seinen Kontakten zu jungen talentierten Spielern in seinem Heimatland Paraguay helfen. Dabei erinnert er sich gut an seine Ankunft in Bremen im Jahr 2001, als er mit Unterstützung seines Entdeckers Jürgen L. Born, Werders langjährigem Präsidenten lediglich mit der sprichwörtlichen „Plastiktüte“ im Gepäck und ohne Sprachkenntnisse ankam. „Das Ziel nach Europa zu gehen, haben viele junge, talentierte Paraguayer. Und die möchte ich mit meinen Kontakten in meine Wahlheimat Bremen unterstützen. Es ist im besten Fall eine win-win-Situation. Der FC Oberneuland kann diese Spieler ohne Kosten testen und die Spieler haben in Deutschland eine Plattform, um sich zu zeigen“. Warum er den FC Oberneuland hierfür für geeignet hält, ist „in der guten Entwicklung des Vereins begründet und dem Vertrauen gegenüber dem Vorstand mit FC O-Präsident Birger Winkelvoss an der Spitze“. Der FC O-Präsident Birger Winkelvoss freut sich um den prominenten und „unglaublich bodenständigen und sympathischen neuen Kooperationspartner“ und betont, dass Nelson Valdez sich auch dazu bereit erklärt hat, im Kreis des FC O-Partnerclubs über seine beeindruckende Vita zu sprechen und bei gelegentlichen Trainingsteilnahmen mit Kinder/Jugendlichen seine Erfahrung weiter zu geben. Über seine Motivation macht Nelson Valdez keine Geheimnisse: „Der Schritt nach Europa, nach Bremen, hat mir ein gutes, sorgenfreies Leben ermöglicht und ich möchte dies ein Stück weit anderen jungen, talentierten Spieler ermöglichen. Es gibt so viele unentdeckte Talente in Paraguay, für die ein kleiner Verein wie der FC Oberneuland der erste Schritt in eine fremde Kultur und Sprache sein kann“ und kann sich in der Zukunft sogar eine von ihm initiierte „FC Oberneuland Fußballschule“ in Paraguay vorstellen. Der FC Oberneuland jedenfalls kann sich keinen besseren Botschafter vorstellen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen